Unterstützung unseres Familienhauses

Unterstützung unseres Familienhauses
Linda Bauke

Wir suchen dringend Hilfe zum Erhalt unseres unfreiwillig besetzten Haus.

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!


Liebe Spendengemeinde, 

Ich wende mich heute peinlich berührt an Euch in der Hoffnung etwas Unterstützung zu bekommen.
Es geht um meine Mutter, Tante und 2 Onkel. Die Vier haben als Erbengemeinschaft ein Haus geerbt an dem unsere ganze große Familie hängt (4 Kinder unserer Großeltern mit insgesamt Mittlerweile 18 Enkelkindern und 6 Urenkel) wir alle empfinden besonderes für diese Haus in dem viele Kunstwerke unserer Oma hängen, wie Puppen, Scherenschnitte, eingearbeitete handgemalte Fliesen, bemalte Teller, etc. Ebenfalls ist es natürlich dieses besonderen Erinnerungen unserer glücklichen Kindheit und die der 4 Kinder. 

Jetzt komme ich zum eigentlichen Problem. Unsere Oma war mehrere Jahre schwer demenzkrank und Vollzeit pflegebedürftig. Meine Mutter, die nur eine Straße weiter wohnt, hat sie liebevoll jahrelang vollzeit gepflegt neben ihren eigenen zum Teil noch kleinen 4 Kindern und sie von morgens bis abends betreut. Da meine Oma vor 2 Jahren aber auch nacht von Tag nicht mehr unterscheiden konnte und es auch immer wieder zu gefährlichen Situationen kam (Herdplatten aufgedreht und vergessen, etc) musste eine Betreuung für nachts her. Meine Mutter konnte es irgendwann nicht mehr stemmen, kaum zu schlafen und tagsüber 4 Kinder, Haushalt, Arbeit und demenzkranke Mutter zu pflegen. 
Da ein Pflegeheim zu teuer und auch unpassend mit der demenzerkrankung war und auch eine häusliche Pflege die vier Kinder finanziell ruiniert hätte, fanden wir Gott sei Dank augenscheinlich 2 liebe Personen (Mutter und Sohn) die sich bereit erklärten, nachts auf meine Oma aufzupassen.
Diese 2 sind dann im Einverständnis aller als unbefristeter Arbeitsvertrag (mündlich) bei meiner Oma im Haus eingezogen und haben keinerlei Miet- oder Nebenkosten gehabt und wurden auch mit Essen und Trinken versorgt. Sie haben ihre Aufgabe super gemeistert und sich ganz toll um sie gekümmert. 
Nach dem Tod von Oma wurde uns leider bewusst, dass sie uns wohl täuschen wollten. Sie wollen jetzt nämlich nicht mehr ausziehen und zahlen gleichzeitig auch keinerlei Hauskosten(!). 
Die Hauskosten belaufen sich auf Monatlich ca 1.500€ mit Kosten wir Strom (alte Nachtspeicheröfen, Wasser, Versicherung, Grundsteuer, etc.).
Das entspricht pro Kind monatlich 375€, Geld welches leider keines der Kinder hat und sie schon besprechen, ob das Haus verkauft werden muss, was durch die unfreiwilligen Mieter auch nicht ohne weiteres geht. 

Vielleicht könnt ihr uns helfen, die Anwaltskosten und evtl Gerichtskosten zu stämmen, um diese "Mieter" rauszuklagen. Die Polizei kann uns leider nicht helfen und wir sind gezwungen den gerichtlichen Weg zu gehen. 
Es sind für alle vier Kinder zusammen schon knapp 10.500€ laufende Kosten allein durch diese Mieter entstanden die wir kaum zu bezahlen wissen. 

Wir wünschen uns nichts mehr, als dass das Haus wieder frei wird, zumal wir auch dringenden Bedarf hätten für 2 Familienmitglieder mit Kindern, da die Wohnungssituation ja momentan in Deutschland schon sehr schwierig ist. 

Wir würden als gesamte Familie sooo sehr über eure Hilfe freuen🙏


 

Updates

Laden...

Spendensammler

Laden...
Gestartet am 22.08.23
Gesehen 15x

Spendenaktion organisiert von:

Linda Bauke

Linda Bauke

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

Spenden

 
Alle Spenden anzeigen
Gestartet am 22.08.23
Gesehen 15x
Website widget
Füge ein Widget dieser Spendenaktion zu einer Website oder einem Blog hinzu