Häufig gestellte Fragen

Allgemein

  • Jeder! Egal ob du eine Organisation, eine Gruppe, ein Team, eine Klasse oder eine Einzelperson bist, jeder kann und darf eine Spendenaktion starten.

  • Nein, jeder, auch Einzelpersonen können und dürfen eine Crowdfunding-Spendenaktion durchführen

  • Die Spendenplattform kann weltweit genutzt werden.

     

    Wir bieten die Plattform auf Deutsch und Englisch an.

     

    Der Aktionsorganisator kann seine Spendenaktion in jeder beliebigen Sprache gestalten. Du kannst bis zu 3 verschiedene Sprachen für die detaillierte Beschreibung deiner Spendenaktion wählen.

     

    Mit den angebotenen Zahlungsmethoden können Spenden aus der ganzen Welt angenommen werden. 

    Mehr Infos: https://spendenaktion.tawk.help/article/zahlungsmoeglichkeiten

  • Es liegt ganz an dir! Du kannst eine Kampagne für jeden erdenklichen Zweck starten. Zum Beispiel, um Geld für einen guten Zweck einzusammeln, für einen Sportverein oder eine Mannschaft, für jemanden, den das Schicksal getroffen hat und der sofortige Hilfe braucht, für eine medizinische Behandlung, die nicht erstattet wird, für ein Tier, für einen besonderen Wunsch oder Traum, usw.  

    Crowdfunding ist der perfekte Weg, um online Spenden für jede Sache zu sammeln. Egal ob es sich um eine kleine oder große Spende handelt, jeder kleine Beitrag hilft, dein Ziel zu erreichen.

  • Die Zahlungssicherheit ist gewährleistet, da wir mit Mollie, einem der bekanntesten Zahlungsdienstleister (PSP) in Europa, zusammenarbeiten. Mollie hat eine PSD2-Lizenz, die von Der niederländischen Zentralbank ausgestellt wurde. PSD2 ist eine Abkürzung für Payment Services Directives 2. Außerdem entsprechen alle Zahlungsarten den SCA-Richtlinien. 

  • Die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Plattform und der Zahlungen stehen bei Spendenaktion an erster Stelle.

     

    SSL: Die Sicherheit der Plattform wird durch ein sogenanntes SSL-Zertifikat gewährleistet. SSL steht wörtlich für Secure Sockets Layer, was bedeutet, dass eine sichere Schicht zwischen einem Server und einem Internet-Browser liegt. Mit SSL werden vertrauliche Daten verschlüsselt übertragen, so dass sie nicht abgefangen werden können. Eine Website ist durch SSL gesichert, wenn in der Adressleiste ein kleines Schloss vor der URL zu sehen ist.

     

    Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Mit der Zwei-Schritt-Authentifizierung kannst du die Sicherheit deines Kontos weiter erhöhen. 2FA ist eine zusätzliche Sicherheitsebene, die sicherstellt, dass nur authentifizierte Nutzer/innen auf dein Online-Konto zugreifen können.

  • Wenn du Fragen hast, die in diesem Abschnitt nicht gestellt/beantwortet werden, wende dich bitte an unserem Support Center : https://spendenaktion.tawk.help/ oder über das untenstehende Kontaktformular an uns.

Aktion starten

  • Um loszulegen, musst du zunächst ein Konto erstellen. So machst du es:

     

    1. Klicke oben auf der Website auf die grüne Schaltfläche "Starte deine Spendenaktion".
    2. Gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf Weiter. Du erhältst dann sofort eine Bestätigungs-E-Mail.
    3. Klicke auf die Taste "Konto aktivieren" in der E-Mail.

     

    Dein Konto ist nun aktiviert und du kannst sofort mit der Gestaltung deiner Aktionsseite beginnen!

     

    Nachdem du deine Aktionsseite erstellt hast, kannst du sie aktivieren (klicke auf die Taste Aktiv). Deine Aktion ist jetzt online und du kannst mit dem Teilen und Empfangen von Spenden beginnen.

  • Du kannst sofort mit der Einrichtung einer Spendenaktion beginnen. Solange du sie nicht aktivierst, ist die Kampagne offline (aber für dich in deinem Dashboard sichtbar!). Du kannst die Spendenaktion anpassen, bis du mit deiner Spendenseite zufrieden bist. Wenn du fertig bist, aktivierst du deine Spendenaktion, damit sie online ist. Du kannst jetzt anfangen, sie zu teilen.

     

    Du kannst sie aktivieren, indem du auf den Button Aktiv klickst. Wenn er grün wird, ist die Spendenaktion aktiviert und online und kann von allen gesehen werden.

     

    Du kannst die Spendenaktion ändern, nachdem sie aktiviert wurde.

  • Füge einen Club, einen Verein, ein Team, eine Schule, eine Klasse, eine Pfadfindergruppe oder jede andere Gruppe hinzu.

     

    Melde dich einfach mit deinem Vor- und Nachnamen an. Eine Person ist der Organisator.

     

    Unter der Rubrik Organisationen in deinem Dashboard kannst du eine Organisation, eine Gruppe oder ein Team hinzufügen, für die - und/oder mit denen - du die Aktion organisierst. Das kann ein Club, ein Verein, eine Schule, eine Klasse, ein Team, eine Stiftung, eine Wohltätigkeitsorganisation, ein Unternehmen, eine Kirche, eine gemeinnützige Organisation oder jede andere Gruppe sein.

     

    Füge den Namen der Organisation oder Gruppe, die Beschreibung, das Logo, die Website und die Social-Media-Seiten deiner Gruppe, deines Teams oder deiner Organisation hinzu. Verknüpfe dann diese Organisation, Gruppe oder dieses Team mit deiner Aktion; dies wird auf deiner Aktionsseite separat angezeigt.

     

    Natürlich kannst du auch deine Organisation, dein Team oder deine Gruppe als Administrator/Organisator der Aktion einsetzen. In diesem Fall registrierst du dich mit dem Namen deiner Organisation, Gruppe oder deines Teams. Dieser Name muss bei der Anmeldung in das Feld für den Vor- und Nachnamen eingegeben werden.

     

    Tipp: Kombiniere dies mit der Einladung an die einzelnen Mitglieder, Spendensammler für die Kampagne zu werden (Im folgenden Artikel findest du weitere Informationen zu Spendesammlern: https://spendenaktion.tawk.help/article/was-ist-ein-sammler).

Spendenseite

  • Hier sind unsere Tipps, wie du das Beste aus deiner Spendenaktionsseite herausholen kannst:

     

    1. Teilen, teilen, teilen!

    Erreiche die Masse! Teile dein Aktion so viel wie möglich und bitte andere dies auch zu tun.


    2. Aktionstitel

    Denke dir einen einprägsamen Titel für die Spendenkampagne aus.
     

    3. Titelbild

    Verwende ein ansprechendes Titelbild. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

     

    4. Kurzbeschreibung

    Gib kurz an, wofür du Geld einsammeln möchtest.

     

    5. Geschichte

    Erzähle die Geschichte und die Notwendigkeit der Aktion.


    6. Zusätzliche Fotos und Video

    Mach deine Kampagne mit zusätzlichen Bildern und Videos noch attraktiver.

     

    7. Profilfoto

    Baue Vertrauen auf und zeige, wer du bist. Füge ein Profilbild hinzu.

     

    8. Organisationen und Gruppen

    Gemeinsame Aktion? Füge ein Team, Klasse, Gruppe oder eine Organisation hinzu.


    9. Zielbetrag

    Mach das Ziel konkret. Lege einen Zielbetrag fest.

     

    10. Updates

    Halte deine Spender auf dem Laufenden. Veröffentliche Updates über deine Kampagne.

  • Ein gutes Kampagne Titelbild ist sehr wichtig für deine Spendenseite. Wenn du selbst kein passendes Kampagnebild hast, kannst du im Internet nach einem geeigneten Bild suchen. Achte darauf, dass das Bild frei verwendet werden kann. Die Unsplash-Website ist eine gute Quelle für frei verwendbare Fotos und Bilder. Du kannst die Suchleiste verwenden, um ein passendes Bild zu finden. Achte darauf, dass du englische Begriffe verwendest, um die besten Suchergebnisse zu erhalten. Du kannst die Unsplash-Website hier finden. Besser ein allgemeines Bild als gar kein Bild.

  • Für ein optimales, scharfes Bild sind die Mindestmaße: 365px x 189px. 

  • Ja, das kannst du. Gehe in deinem Dashboard zu Spendenaktionen -> SpendenAktion bearbeiten. Wähle die Registerkarte "Bilder und Video". Hier kannst du zusätzliche Fotos und/oder einen Link zu einem Youtube-Video hinzufügen. 

  • Ja, das kannst du. Du kannst die erweiterte Beschreibung in verschiedenen Sprachen (maximal 3) hinzufügen, die dann als verschiedene Tabs auf deiner Kampagneseite erscheinen. Wir empfehlen die Internet-Übersetzungsmaschine DeepL, die sehr genaue Übersetzungen liefert oder Google Translate. Diese Maschinen können kostenlos genutzt werden und  und sind hier zu finden:

    DeepL

    Google Translate

Teilen und Fördern

  • Teilen, teilen, teilen! Das Wichtigste ist, dass du die Spendenaktion so viel wie möglich mit deinem Netzwerk und anderen Personen teilst.

     

    Wie?

     

    Persönliche Nachrichten: Sende den Link zu deiner Spendenseite über persönliche Nachrichten an dein Netzwerk. Du kannst dies über E-Mail, WhatsApp und Messenger tun. Bitte nicht nur um eine Spende, sondern auch darum, dass der Empfänger der Nachricht deinen Aktionslink teilt.

     

    Soziale Medien: Veröffentliche und teile die Spendenseite in den sozialen Medien. Verwende die praktischen Share-Buttons unter dem Titelbild auf deiner Spendenseite.

     

    Hast du eine eigene Facebook-Seite? Setze den Link zur Spendenseite in eine Nachricht und hefte ihn, wenn möglich, an den Anfang deiner Seite/Zeitleiste.
     

     

    Poste auch in relevanten Facebook-Gruppen, die mit dem Thema zu tun haben, für das du Geld sammeln willst. 

     

    Teile sie auch auf anderen Social-Media-Kanälen wie Instagram, Twitter, Pinterest und LinkedIn. Bitte auf jeden Fall nicht nur um eine Spende, sondern fordere die Leser der Nachricht auch auf, deinen Aktionslink zu teilen..

     

    Nachrichtenmedien: Bemühe dich um Publicity; kontaktiere die Medien (lokal und national / Print, Online, Radio und TV)! Sie sind in der Regel sehr daran interessiert, Fördermaßnahmen zu platzieren. Google die Nachrichtenmedien; in der Regel findest du die E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer des Redakteurs auf deren Website. Indem du deine Geschichte verbreitest und die Spendenaktion unterstützt, kannst du viele Menschen auf einmal erreichen.

     

    Spendensammler: Lade Spendensammler/innen ein, die dir helfen können, deine Aktion bekannt zu machen. Das können Familie, Freunde, Bekannte oder Kollegen sein. Aber auch Mitglieder deiner Gruppe oder deines Teams. Jeder hat sein eigenes Netzwerk. Sammler können ihren eigenen Namen auf der Aktionsseite hinzufügen. Die Menschen spenden eher an Menschen, die sie kennen.

     

    Du kannst dies in deinem Dashboard unter "Spendensammler" -> Spendensammler einladen tun. Spendensammler können sich auch auf der Aktionsseite anmelden (Taste "Spendensammler werden").

     

    Wenn du diese Punkte gut befolgst, wirst du viele Menschen erreichen und viele Spenden erhalten. Wenn du nicht teilst, wirst du nur wenige oder gar keine Spenden erhalten.

     

    Achte auch darauf, dass das Layout deiner Seite so gut wie möglich ist. Eine überzeugende und glaubwürdige Präsentation ist wichtig, um Spender zu gewinnen. Hier sind unsere Tipps, damit deine Kampagnenseite so gut wie möglich wird:  

     

    Hier sind unsere Tipps, wie du das Beste aus deiner Spendenaktionseite herausholen kannst:

     

    1. Titelbild: Verwende ein klares Titelbild oder ein Bild, das die Essenz der Spendenkampagne sofort einfängt. Dies ist das wichtigste visuelle Element deiner Kampagne. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
     

    2. Aktionstitel: Überlege dir einen aussagekräftigen, einprägsamen Kampagnentitel.
     

    3. Kurzbeschreibung: Beschreibe kurz und prägnant, wofür du sammelst.
     

    4. Geschichte: Stelle die Geschichte und den Bedarf hinter der Spendenaktion in einer detaillierten Beschreibung dar. Eine persönliche Geschichte erhöht das Engagement und die Bereitschaft zu spenden.

     

    5. Zusätzliche Fotos und Video: Füge zusätzliche Fotos, Bilder oder sogar ein Video hinzu, um die Spendenaktion zu verdeutlichen und sie attraktiv zu machen.
     

    6. Profilbild: Füge ein Profilbild hinzu. Das macht die Spendenaktion persönlicher. Spender wollen das Gesicht und die Person hinter der Spendenaktion sehen.
     

    7. Organisationen, Teams oder Gruppen: Ist die Spendenaktion für eine Organisation, Gruppe oder ein Team? Verbinde deine Kampagne mit ihr. Das kann ein Verein, eine Vereinigung, eine Schule, eine Klasse, ein Team, eine Stiftung, eine Wohltätigkeitsorganisation, ein Unternehmen, eine Kirche, eine gemeinnützige Organisation oder jede andere Gruppe sein.

     

    8. Zielbetrag und Enddatum: Lege einen Zielbetrag und ein Enddatum fest. Spendensammler/innen mit einem Zielbetrag und/oder einem Enddatum erhalten mehr Spenden als solche ohne Zielbetrag. Du kannst sowohl Zielbeträge als auch Enddaten während der Kampagne ändern.

     

    9. Updates: Halte deine Spender auf dem Laufenden. Veröffentliche Nachrichten über deine Kampagne.

  • Facebook ist das wichtigste soziale Medium, um deine Crowdfunding-Spendenaktion zu teilen.

     

    Verwende die praktischen Share-Buttons unter dem Titelbild auf deiner Spendenaktion-Seite. Dort findest du den Facebook-Button. Wenn du darauf klickst, öffnet sich das Fenster "Auf Facebook teilen". Hier kannst du auswählen, wie und wo du deine Spendenseite teilen möchtest. Natürlich kannst du den Link auch einfach auf deine Spendenseite kopieren, wenn du das möchtest.

     

    Vergiss nicht, auf den blauen Button unter "Auf Facebook posten" zu klicken, wenn du deine Wahl getroffen hast.

     

    Hefte deinen Beitrag an den Anfang der Seite
     

    Hast du eine Unternehmensseite auf Facebook? Du kannst den Link zu deiner Spendenseite in einen Beitrag einfügen und ihn oben auf deiner Seite anheften. So steht deine Spendenaktion ganz oben auf deiner FB-Seite und im Rampenlicht für alle Follower und Besucher deiner Facebook-Seite. Dazu musst du zuerst einen Beitrag eingeben und dann auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke klicken und "An den Anfang der Seite heften" wählen.

     

    Facebook-Gruppen

    Poste den Link zu deiner Spendenaktion (du kannst eine Nachricht einfügen) auf den Facebook-Seiten der relevanten Facebook-Gruppen (eventuell musst du erst eine Mitgliedschaft beantragen). Wenn du zum Beispiel Spenden für ein (Haustier) sammelst, suche nach Facebook-Gruppen, die sich mit Tieren beschäftigen. Dort wirst du viele Tierfreunde finden, die mit deiner Spendenaktion mitfühlen können.

     

    Du wirst für jedes mögliche Thema eine oder mehrere Facebook-Gruppen finden können.

     

    Neben spezialisierten Facebook-Gruppen gibt es auch eine Reihe von Facebook-Gruppen, die sich mit Spenden und Crowdfunding beschäftigen. Poste dort auch deine Spendenaktion. Einige Beispiele:
     

    Crowdfunding und Spenden: Deutschland
    Spenden /Ehrenamtliche Hilfe /Geschenke/Crowdfunding
    Spenden, Helfen, Glücklich machen - Traumspender Community
    Spendenaufrufe für Kleinstspender
    Crowdfunding Deutschland
    Spenden und Hilfe für Menschen
    Helferengel, Hilfe für Menschen in Not. Crowdfunding/Hilfe/Spenden 

     

    Falsches Titelbild angezeigt

    Wenn du das Titelbild deiner Spendenaktion geändert hast, nachdem sie veröffentlicht wurde, wird beim Teilen deiner Spendenaktion oft noch das alte Bild angezeigt.

    Das hat mit dem "Cache", also dem Speicher, zu tun. Das alte Bild ist dort noch gespeichert.

    Was ist die Lösung? Klicke auf die 3 Punkte in der oberen rechten Ecke der Nachricht. Klicke dann auf "Anhänge aktualisieren". Aktualisiere dann die Facebook-Seite in deinem Browser.

     

    Eine andere Möglichkeit: Kopiere den Link von deiner Seite und füge ihn in den Facebook Debugger (https://developers.facebook.com/tools/debug) ein. Klicke auf "Debuggen" und dein neues Bild wird nun korrekt geladen.

  • Wenn du das Titelbild deiner Spendenaktion geändert hast, nachdem sie veröffentlicht wurde, wird beim Teilen deiner Spendenaktion oft noch das alte Bild angezeigt.

     

    Das hat mit dem "Cache", also dem Speicher, zu tun. Das alte Bild ist dort noch gespeichert.

     

    Was ist die Lösung? Klicke auf die 3 Punkte in der oberen rechten Ecke der Nachricht. Klicke dann auf "Anhänge aktualisieren". Aktualisiere dann die Facebook-Seite in deinem Browser.

     

    Eine andere Möglichkeit: Kopiere den Link von deiner Seite und füge ihn in den Facebook Debugger (https://developers.facebook.com/tools/debug) ein. Klicke auf "Debuggen" und dein neues Bild wird nun korrekt geladen.

  • Instagram hat einen starken Foto- und Mobilitätsfokus (daher die Kamera als Symbol). Um deine Aktion auf Instagram zu teilen, musst du einen Screenshot von deiner Aktionsseite auf deinem Handy machen und ihn als "Feed" auf deiner Instagram-Seite teilen.

     

    Wenn du den Link deiner Aktionsseite in den Instagram-Post einfügen willst, musst du die Linkadresse deiner Aktion kopieren (du kannst auch auf das Instagram-Symbol klicken, das sich unter dem Bild deiner Aktion auf deiner Aktionsseite befindet), zu dem Instagram-Post gehen, den du gerade erstellt hast, auf "Bearbeiten" klicken und ihn als Text einfügen. Leider können die Leute nicht auf den Link klicken; er ist als reiner Text vorhanden. Genau so funktioniert Instagram.

    Du kannst jedoch einen klickbaren Link in deine Bio (dein Profil) auf Instagram setzen. Wir empfehlen daher, die Linkadresse deiner Kampagnenseite zu kopieren und sie in der Bio deines Instagram-Profils zu platzieren (gehe auf Profil bearbeiten und dann auf Website). Besucher deiner Instagram-Seite können jetzt auf den Link zu deiner Kampagnenseite klicken. Der Link wird immer oben auf deiner Seite stehen. Du kannst es so lange belassen, wie deine Kampagne dauert.

     

    Tipp: Verwende relevante Hashtags (#). Hashtags sind auf Instagram von unschätzbarem Wert. Aber wie kannst du Hashtags nutzen, um mehr Menschen zu erreichen und eine stärkere Seite zu erstellen? Diese sollten sich auf den Inhalt deines Beitrags beziehen. Schau auch, welche Hashtags gerade angesagt sind. Wenn dein Beitrag etwas mit einem dieser Hashtags zu tun hat, solltest du ihn unbedingt hinzufügen! Instagram erlaubt es dir, bis zu 30 Hashtags hinzuzufügen. 

  • Verwende die praktischen Share-Buttons unter dem Titelbild auf der Spendenseite. Eine der Buttons dort ist der Whatsapp-Button. Wenn du auf diese Taste klickst, wirst du direkt zu WhatsApp weitergeleitet und musst nur noch die Person oder Gruppe auswählen, an die du die Spendenaktion senden möchtest.

     

    Tipp: Erstelle zunächst eine Gruppe auf WhatsApp. Auf diese Weise kannst du deine Spendenaktion an mehrere Personen gleichzeitig senden. 

  • Verwende die praktischen Share-Buttons unter dem Titelbild auf der Aktionsseite. Dort findest du u.a. den Twitter-Button. Wenn du darauf klickst, gelangst du zum Fenster für die Twitter-Freigabe. Dann klicke auf Tweet. Deine Nachricht wird gesendet und erscheint auf deiner Twitter-Seite. Natürlich kannst du den Link auch einfach von deiner Kampagnenseite kopieren, wenn du das möchtest.

     

    Tipp: Verwende relevante Hashtags (#). Hashtags sind bei Twitter von unschätzbarem Wert. Viele Seiten sind dank der richtigen Verwendung von Hashtags groß geworden. Aber wie kannst du Hashtags nutzen, um mehr Menschen zu erreichen und eine stärkere Seite zu erstellen? Diese sollten sich auf den Inhalt deiner Nachricht beziehen. Schau auch, welche Hashtags gerade 'Trending' sind. Wenn dein Beitrag etwas mit einem dieser Hashtags zu tun hat, solltest du ihn unbedingt hinzufügen! 

  • Was ist Pinterest?
     

    Pinterest lässt sich am besten als eine visuelle Online-Suchmaschine beschreiben. Wie ein großer Katalog voller inspirierender Bilder. Als Nutzer kannst du diese Bilder in Boards speichern. Hier kannst du die besten, interessantesten und inspirierendsten Pins sammeln.


     

    Wie funktioniert Pinterest also?

    Denke an die altmodische Pinnwand, an die du deine Lieblingsbilder aus Zeitschriften gepinnt hast. Oder schneide mit Kleber und Schere deine besten Ideen aus und klebe sie auf ein Moodboard. Pinterest ist die digitale Version einer Pinnwand.


     

    Eine Online-Suchmaschine oder soziale Medien?

    Pinterest versteht sich nicht als soziales Medium, sondern eher als Online-Suchmaschine. Du kannst auf Beiträge antworten, aber es gibt viel weniger Interaktion als bei sozialen Medien wie Facebook und Instagram. Außerdem ist die Suche nach den schönsten und inspirierendsten Pins wirklich der wichtigste Teil geworden.

  • LinkedIn ist auf die geschäftliche Nutzung ausgerichtet. Dennoch kann LinkedIn ein wichtiger Kanal sein, um deine Kampagne zu bewerben und zu verbreiten. Zum Beispiel, um sie mit Kollegen, Kunden, Lieferanten und Familienmitgliedern des Unternehmens zu teilen, für das du arbeitest. Wir stellen auch fest, dass LinkedIn immer mehr genutzt wird und damit zu einem immer wichtigeren "sozialen" Kanal wird.

     

    Benutze die praktischen Buttons unter dem Titelbild auf der Spendenseite. Der LinkedIn-Button ist einer von ihnen. Wenn du darauf klickst, wirst du zum LinkedIn Sharing-Fenster weitergeleitet. Hier kannst du wählen, ob du die Spendenaktion als Nachricht veröffentlichen oder in einer persönlichen Nachricht versenden möchtest. Natürlich kannst du den Link auch einfach von deiner Kampagnenseite kopieren und einfügen, wenn du das möchtest.

     

    Du kannst die Nachricht dann oben auf deiner Seite anheften. Auf diese Weise bleibt deine Kampagne ganz oben auf deiner Seite und im Rampenlicht. Klicke auf die 3 Punkte oben rechts und wähle "An den Anfang heften".

  • Der QR-Code ist ein Bild, das den Link zu deiner Kampagnenseite enthält.

     

    Benutze die praktischen Buttons unter dem Titelbild auf der Spendenseite. Dort findest du den roten QR-Code-Button. Wenn du darauf klickst, öffnet sich ein Pop-up-Fenster mit dem QR-Code. Du kannst diesen Code dann kopieren und weitergeben. Alles, was die Leute tun müssen, ist, den QR-Code mit der Kamera ihres Handys zu scannen und sie werden automatisch zu deiner Spendenseite weitergeleitet.

  • Spendenaktion wird regelmäßig in den Medien erwähnt. Die Veröffentlichung deiner Spendenaktion kann deiner Kampagne einen zusätzlichen Schub geben.
     

     

    Kontaktiere die Redakteure der lokalen und nationalen Nachrichtenmedien. Sie sind normalerweise sehr daran interessiert, über Spendenaktionen zu berichten. Hinter jeder Spendensammlung steht eine Geschichte, die Nachrichtenwert hat. Die Leute denken oft, dass "meine Geschichte nicht interessant genug ist". Das ist sicherlich nicht der Fall. Die Nachrichtenmedien sind immer auf der Suche nach Inhalten. Du kannst dies zu deinem Vorteil nutzen und deine Spendenaktion ins Rampenlicht stellen. Auf diese Weise erreichst du ein großes Publikum.

     

    Achte darauf, dass der Link zu deiner Spendenaktion in dem Artikel erwähnt wird. Die meisten Nachrichtenmedien haben sowohl eine Online- als auch eine Printausgabe. Achte darauf, dass der Link "anklickbar" ist, damit die Leser auf den Link im Artikel klicken können, um zu deiner Spendenseite zu gelangen.

     

    Die Kontaktdaten der Redakteurinnen und Redakteure findest du in der Regel auf der Kontaktseite oder dem Impressum der Website der betreffenden Online-Medien oder im Kolofon von Printmedien.

  • Es ist eine gute Idee, mit deiner Spendenaktion auf die Medien zuzugehen! Sorge für Öffentlichkeit und kontaktiere die Medien (lokal, regional und national / Print, Online, Radio und TV)! Sie sind in der Regel sehr daran interessiert, unterstützende Aktionen zu platzieren. Wenn deine Aktion in einem Artikel veröffentlicht wird, sorgt sie für viel Publicity und damit für mehr Spenden.

     

    Die E-Mail-Adressen der Redakteure findest du oft auf den Websites der beteiligten Medien. Normalerweise im Kolophon oder auf der Kontaktseite.

  • Wenn du das Titelbild auf deiner Spendenseite geändert hast, zeigt LinkedIn oft das alte Foto an, wenn du deine Spendenaktion-Kampagne teilst.

     

    Das hat mit dem "Cache" zu tun, dem Speicher. Das alte Bild ist dort noch gespeichert. Was ist die Lösung? Du kopierst den Link von deiner Fundraising-Seite und fügst ihn in den LinkedIn Post Inspector ein: https://www.linkedin.com/post-inspector/.
     

    Klicke auf Prüfen und dein neues Bild wird nun korrekt geladen.

  • Ein Website-Widget ist ein Code, der in jede Website oder jeden Blog eingefügt werden kann und der bewirkt, dass der Spendenbutton deiner Kampagne angezeigt wird.

     

    Die Besucher deiner Website oder deines Blogs können dann mit einem einzigen Klick für deine Sache spenden.

     

    Es sind drei verschiedene Widgets verfügbar: groß, mittel und klein.

     

    Du kennst den Code deiner Website nicht und/oder hast keinen Zugang dazu? Frag den Website-Administrator (Webmaster), ob er/sie das für dich tun kann.

Auszahlung

  • Du fügst dein Bankkonto (privat oder geschäftlich) unter Bankkonto in deinem Dashboard hinzu und verknüpfst es mit deiner(n) Spendenaktion(en).

     

    Alle Spenden - abzüglich der Plattform- und Transaktionsgebühren - gehen direkt auf dein Spendenaktion-Konto und sind sofort in deinem Dashboard sichtbar. Die Spenden werden einmal in der Woche, dienstags, ausgezahlt. Normalerweise dauert es 1-3 Tage, bis das Geld auf deinem Konto ankommt.

     

    Eine ausführliche Erklärung, wie du ein Bankkonto hinzufügst und eine Zahlung vornimmst, findest du in unserem Support Center hier.

     

    In unserem Support Center liest du, wie Auszahlungen auf Bankkonten in Nicht-SEPA-Ländern erfolgen.

  • Die Spenden werden wöchentlich am Dienstag ausgezahlt.

     

    Aufgrund der Feiertage findet die Auszahlung in der letzten Woche des Jahres 2023 am Mittwoch, den 27. Dezember statt. Bitte beachte, dass es 1-3 Werktage dauern wird, bis das Geld auf deinem Konto gutgeschrieben wird.

     

    Alle Spenden, die bis Dienstag 07:30 Uhr eingehen, werden bearbeitet.

     

    Alle Spenden, die nach Dienstag 07:30 Uhr eingehen, werden am Dienstag der folgenden Woche ausgezahlt.

     

    Du kannst die Auszahlung in deinem Dashboard unter Auszahlung verfolgen. Sobald der Auszahlungsauftrag erstellt ist, ändert sich der Status deiner Auszahlung von Offen auf In Bearbeitung.

    Die Auszahlung erfolgt dienstags vor Mitternacht. Sobald die Auszahlung tatsächlich erfolgt ist, ändert sich der Status von In Bearbeitung auf Ausbezahlt.

     

    Je nach Bank wird die Auszahlung innerhalb von 1 bis 3 Werktagen auf dem mit deiner Aktion verknüpften Bankkonto eingehen.

     

    Die Kosten werden automatisch von dem zu zahlenden Betrag abgezogen und können 24/7 in deinem Dashboard im Bereich Auszahlung eingesehen werden. Wir schicken dir keine Rechnung. 
     

    Bitte beachte: Auszahlungen können nur vorgenommen werden, wenn ein Bankkonto hinzugefügt und mit deiner Aktion verknüpft wurde. Keine Auszahlung erhalten? Wahrscheinlich hast du dein Bankkonto nicht mit deiner Aktion verknüpft. Kreuze das Kästchen an, das deine Aktion mit deinem Bankkonto verknüpft.

     

    Auszahlungen auf Bankkonten in Nicht-SEPA-Ländern werden manuell zu einem vom Organisators festzulegenden Zeitpunkt vorgenommen. Weitere Informationen findest du in dem folgenden Artikel.

  • Ja, das ist möglich. Verbinde einfach dein Bankkonto mit deiner Spendenaktion, wenn du eine Auszahlung möchtest. Die Auszahlung erfolgt dann am ersten Dienstag nach dem Verlinken. Solange dein Bankkonto nicht mit deiner Aktion verknüpft ist, summieren sich die Spenden auf deinem Spendenaktion-Konto und kann im Abschnitt "Auszahlung" eingesehen werden.

  • Ja, natürlich. Wir zahlen immer wöchentlich aus. Die Festlegung eines Zielbetrags und/oder das Erreichen eines Zielbetrags hat keinen Einfluss auf die wöchentliche Auszahlung.

  • Eine Erklärung für Zahlungen auf Bankkonten außerhalb des europäischen SEPA-Raums findest du in diesem Artikel aus unserem Support Center.

Organisator

  • Du fügst eine IBAN-Bankkontonummer (privat oder geschäftlich) im Bereich Bankkonto deines Dashboards hinzu und verknüpfst sie mit deinen Spendenaktion(-en).
     

    Bitte beachte, dass nur IBAN (International Bank Account Number) Bankkontonummern, die in SEPA-Ländern (Single Euro Payments Area) registriert sind, hinzugefügt werden können. Die meisten europäischen Länder verwenden das IBAN-System und sind SEPA-Mitglieder. Klicke hier für eine vollständige Liste der SEPA-Länder.
     

    Um Zahlungen auf Bankkonten in Nicht-SEPA-Ländern anzugeben und zu empfangen, siehe diesen nächsten Artikel.

     

    Gehe zu Dashboard > Bankkonto und klicke auf die blaue Schaltfläche Bankkonto hinzufügen.

    Nachdem du die IBAN-Kontonummer eingegeben hast, füge den richtigen Begünstigten oder Namen zu diesem Konto hinzu.

    Verknüpfe dann das eingegebene Bankkonto mit dem richtigen Spendenaktion. Setze dazu ein Häkchen in das Kästchen der entsprechenden Spendenaktion.

     

    Es ist möglich, mehrere Bankkonten hinzuzufügen. Und weil du in deinem Konto mehrere Spendenaktionen anlegen kannst, musst du das richtige Bankkonto mit der richtigen Spendenaktion verknüpfen.

     

    Das Bankkonto, das du hinzufügst und mit deiner Spendenaktion verknüpfst, ist für die Spender nicht sichtbar..

     

    Informationen über die Auszahlung findest du hier: https://spendenaktion.tawk.help/article/auszahlung

  • Die Spenden werden wöchentlich am Dienstag ausgezahlt.

     

    Alle Spenden, die bis Dienstag 07:30 Uhr eingehen, werden bearbeitet.

     

    Alle Spenden, die nach Dienstag 07:30 Uhr eingehen, werden am Dienstag der folgenden Woche ausgezahlt.

     

    Du kannst die Auszahlung in deinem Dashboard unter Auszahlung verfolgen. Sobald der Zahlungsstapel erstellt ist, ändert sich der Status deiner Zahlung von Offen auf In Bearbeitung.

    Die Zahlung erfolgt vor Mitternacht am Dienstag. Sobald die Zahlung tatsächlich erfolgt ist, ändert sich der Status von In Bearbeitung auf Ausbezahlt.

     

    Je nach deiner Bank wird die Zahlung innerhalb von 1 bis 3 Werktagen auf dem mit deiner Aktion verknüpften Bankkonto eingehen.

     

    Die Kosten werden automatisch von dem zu zahlenden Betrag abgezogen und können 24/7 in deinem Dashboard im Bereich Auszahlung eingesehen werden. Wir schicken dir keine Rechnung. 
     

    Bitte beachte: Zahlungen können nur vorgenommen werden, wenn ein Bankkonto hinzugefügt und mit deiner Aktion verknüpft wurde. Keine Zahlung erhalten? Wahrscheinlich hast du dein Bankkonto nicht mit deiner Aktion verknüpft. Kreuze das Kästchen an, das deine Aktion mit deinem Bankkonto verknüpft.

     

    Zahlungen auf Bankkonten in Nicht-SEPA-Ländern werden manuell zu einem vom Organisators festzulegenden Zeitpunkt vorgenommen. Weitere Informationen findest du in dem folgenden Artikel.

  • Ja, es ist möglich, auch ohne Bankkonto sofort loszulegen.

     

    Du kannst deine Kampagne starten, ohne ein Bankkonto hinzuzufügen und/oder zu verknüpfen. Die eingegangenen Spenden werden auf deinem Spendenaktion-Konto gesammelt und erst ausgezahlt, wenn ein Bankkonto hinzugefügt und verknüpft wurde. Die Auszahlungen erfolgen wöchentlich, sobald ein Bankkonto mit der Kampagne verknüpft wurde. Die eingegangenen Spenden werden in deinem Konto gesammelt und sind 24/7 in deinem Dashboard sichtbar.

  • Möchtest du das Geld lieber auf einen Schlag am Ende der Kampagne oder zu einem Zeitpunkt deiner Wahl erhalten? Dies ist möglich, indem du dein Bankkonto nur dann mit deiner Spendenkampagne verknüpfst, wenn du eine Auszahlung wünschst. Die eingegangenen Spenden werden in deinem Spendenaktion-Konto gesammelt und sind 24/7 in deinem Dashboard sichtbar. Nachdem ein Bankkonto verknüpft wurde, erfolgt die Auszahlung am nächsten Dienstag.

  • Bereite deine Kampagne im Voraus vor und aktiviere sie, wenn du bereit bist.

     

    Du kannst sofort mit der Einrichtung einer Spendenaktion beginnen. Solange du sie nicht aktiviert, ist die Kampagne offline (aber für dich in deinem Dashboard sichtbar!). Du kannst die Spendenaktion anpassen, bis du mit deiner Spendenseite zufrieden bist. Wenn du fertig bist, aktivierst du deine Spendenaktion, damit sie online ist. Du kannst jetzt anfangen, sie zu teilen.
     

    Du kannst sie aktivieren, indem du auf den Button Aktiv klickst. Wenn er grün wird, ist die Spendenaktion aktiviert und online und kann von allen gesehen werden. 

     

    Du kannst die Spendenaktion ändern, nachdem sie aktiviert wurde.

  • Ja, du kannst deine Spendenaktion jederzeit bearbeiten und anpassen.

  • Nein, die Festlegung eines Enddatums ist nicht obligatorisch. Wir empfehlen jedoch, ein Enddatum festzulegen, wenn es angemessen ist. Wenn ein Enddatum bekannt ist, sehen die Menschen eher die Notwendigkeit einer Spende ein.

  • Nein. Aber wir empfehlen, einen Zielbetrag festzulegen. Die Menschen sehen eher die Notwendigkeit zu spenden, wenn ein Zielbetrag bekannt ist. Wenn sich während der Kampagne herausstellt, dass dein Zielbetrag zu niedrig oder zu hoch ist, kannst du ihn jederzeit anpassen.

     

    Der Fortschrittsbalken zeigt den Fortschritt der eingehenden Spenden im Vergleich zu deinem Zielbetrag an.  

     

    Wenn du kein Ziel festgelegt hast, wird kein Fortschrittsbalken angezeigt.  

  • Ja, eine Auszahlung erfolgt unabhängig von der Zielerreichung. Das Erreichen oder Nicht-Erreichen deines Ziels hat keinen Einfluss auf die Kosten und keine Auswirkungen auf die Auszahlung.

     

    Du kannst deinen Zielbetrag während deiner Spendenaktion jederzeit anpassen. 

     

    Wenn du möchtest, kannst du es so einrichten, dass keine weiteren Spenden mehr getätigt werden können, sobald der Zielbetrag erreicht ist. Du kannst dies in den Einstellungen tun. Diese Option ist jedoch nicht obligatorisch.

  • Spenderinnen und Spender können zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:
     

    • PayPal (weltweit)
    • Kreditkarte*:  Mastercard, VISA, AMEX (weltweit)
    • SOFORT Überweisung (Europa)
    • Manuelle SEPA-Überweisung (Europa)
    • Giropay (Deutschland)
    • EPS (Österreich)
    • iDEAL (Niederlande)

     

    *3D Secure obligatorisch

     

    Hier ist ein Überblick

     

    Bei den meisten Zahlungsmethoden ist die Spende fast sofort in der Liste der Spenden auf der Fundraising-Seite sichtbar. Bei Spenden per manueller SEPA-Überweisung, SOFORT oder Kreditkarte dauert es in der Regel ein paar Tage, bis die Zahlung bei uns angekommen und in der Spendenliste sichtbar ist.

  • Du kannst Spendensammler an 2 Stellen einladen:
     

    1. Dashboard > Spendensammler > klicke auf die Taste Spendensammler einladen

    Gehe zu deinem Dashboard und dann auf die Seite Spendensammler. Klicke auf die Taste "Spendensammler einladen" oder - wenn du bereits Spendensammler eingeladen hast - klicke auf deine Aktion und dann auf die Taste "Spendensammler einladen".
     

     

    2. Dashboard > Spendenaktionen > Spendensammler > klicke auf die Taste Spendensammler einladen

    Gehe zu deinem Dashboard und dann zur Seite "Spendenaktionen" mit der Übersicht über deine Aktionen. Klicke auf die Taste Spendensammler. Klicke dann auf die Taste " Spendensammler einladen".
     

     

    Die Einladung ist fertig. Du musst nur den Namen und die E-Mail-Adresse der Person eingeben, die du einladen möchtest, und auf Senden klicken. Achtung: Im geschriebenen Text der Nachricht solltest du [Persönlicher-Spendenaktion-Link] NICHT überschreiben. Dies ist der Link zu deiner Spendensseite.

     

    Der Spendensammler erhält dann per E-Mail eine Einladung, Spendensammler zu werden, und kann diese Einladung annehmen oder ablehnen.

     

    Registrierte/akzeptierte Spendensammler werden unter Spendensammler in deinem Dashboard aufgelistet. Es ist möglich, Spendensammler zu entfernen.

  • Das ist möglich, aber du kannst in deinem Dashboard auch darauf hinweisen, dass Spendensammler erst die Erlaubnis des Organisators anfordern und erhalten müssen. Gehe dazu auf Spendenaktionen > Spendenaktion bearbeiten > Einstellungen .

  • Wir erlauben nur rechtmäßige Aktionen auf der Plattform. Wir tun unser Bestes, um zu gewährleisten, dass die Plattform sicher ist und bleibt. Zusätzlich zu unseren eigenen Kontrollen können die Besucher einer Kampagnenseite Missbrauch melden, wenn sie vermuten, dass die Kampagne betrügerisch oder irreführend ist. Wenn wir feststellen können, dass tatsächlich ein Missbrauch vorliegt, wird die Kampagne offline genommen.

  • Die Sicherheit der Spendeaktion-Plattform wird durch ein sogenanntes SSL-Zertifikat gewährleistet. SSL steht wörtlich für Secure Sockets Layer, was bedeutet, dass eine sichere Schicht zwischen einem Server und einem Internet-Browser liegt. Mit SSL werden vertrauliche Daten verschlüsselt übertragen, so dass sie nicht abgefangen werden können. Eine Website ist durch SSL gesichert, wenn in der Adressleiste ein kleines Schloss vor der URL zu sehen ist.

  • Auf der Tab "Einstellungen" kannst du vorgeschlagene Spendenbeträge hinzufügen. Zusätzlich zu dem standardmäßigen "offenen" Spendenbetrag, bei dem die Spender selbst entscheiden können, wie viel sie spenden möchten, ist es möglich, vorgeschlagene Spendenbeträge mit einer entsprechenden Beschreibung hinzuzufügen.

     

    Auf diese Weise können die Spenderinnen und Spender gezielt für etwas Konkretes spenden, anstatt einen allgemeinen Beitrag für die gesamte Kampagne zu leisten.

     

    Du kannst bis zu 5 Vorschlagsbeträge hinzufügen. Du musst nicht alle 5 verwenden. 

  • Der Fortschrittsbalken zeigt den Fortschritt der eingegangenen Spenden gegenüber dem Zielbetrag an. Wenn du keinen Zielbetrag festgelegt hast, wird keine Statusleiste angezeigt.

     

    Um einen Zielbetrag festzulegen, gehst du zu Spendenaktionen > Spendenktion bearbeiten > Basisinfos. Du kannst einen Zielbetrag jederzeit ändern/anpassen. Auszahlung erfolgt unabhängig von der Zielerreichung.

  • Um loszulegen, musst du zunächst ein Konto erstellen. So machst du es:
     

    1. Klicke oben auf der Website auf die grüne Schaltfläche "Starte deine Spendenaktion".

    2. Gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf Weiter. Du erhältst dann sofort eine Bestätigungs-E-Mail.

    3. Klicke auf die Taste "Konto aktivieren" in der E-Mail.

     

    Dein Konto ist nun aktiviert und du kannst sofort mit der Gestaltung deiner Aktionsseite beginnen!

     

    Nachdem du deine Aktionsseite erstellt hast, kannst du sie aktivieren (klicke auf die Taste Aktiv). Deine Aktion ist jetzt online und du kannst mit dem Teilen und Empfangen von Spenden beginnen.

  • Wir schicken den Spendern eine automatische E-Mail, um ihnen für ihre Spende zu danken. Dies wird von Spendenaktion im Namen des Organisators gesendet. 

     

    Der Text dieser E-Mail lautet wie folgt:

     

    Liebe/r <Name des Spenders>,

     

    Vielen Dank für deine Spende! Dein Beitrag von <Spende Betrag> € für <Aktionstitel> wird sehr geschätzt. 

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Spendenaktion

    Im Namen von: <Name des Organisators> 

     

    Du kannst den Text dieser Dankeschön-E-Mail nach Belieben ändern. Gehe zu Dashboard > Spendenaktionen > Spendenaktion bearbeiten > Einstellungen und aktiviere die Funktion "Meine eigene Dankes-E-Mail verwenden". Es wird ein Textfeld angezeigt, in dem du den Standardtext ändern kannst. 

  • Was passiert, wenn meine Spendenaktion beendet ist? Wie kann ich meine Spendenaktion stoppen? Wie kann ich mein Konto löschen? Wie kann ich aufhören zu spenden?

     

    Du kannst deine Spendenaktion jederzeit abbrechen, deine Spendenaktion offline nehmen, dein Konto löschen oder einfach das Spenden daktivieren.

     

    Manuelles Beenden:

     

    Wenn deine Spendenaktion beendet ist und/oder du sie beenden möchtest, hat der Organisator der Spendenaktion die Möglichkeit dazu:

     

    1. Deaktiviere die Spendenaktion:

    Deaktiviere den Schieberegler "Aktiv". Dadurch wird deine Spendenaktion offline genommen. Die Spendenseite kann nicht mehr besucht werden. Die Spendenaktion wird aber weiterhin aktiv sein. Du kannst dies in deinem Dashboard unter Spendenaktionen tun. Du kannst die Spendenaktion in Zukunft reaktivieren und / oder eine andere Spendenaktion erstellen. Dein Konto wird weiterhin aktiv sein.

     

    Dashboard > Spendenaktionen > Aktiv (Ausschalten)

     

    2. Deaktiviere das Spenden, aber lass die Spendenaktion online (deaktiviere die Taste JETZT SPENDEN):

    Gehe in deinem Dashboard zu Spendenaktionen > Spendenaktion bearbeiten > Einstellungen und schalte die Funktion Spenden abschalten ein.

     

    Dashboard > Spendenaktionen > Spendenaktion bearbeiten > Einstellungen > Spenden abschalten (Einschalten)

     

    3. Entferne die Spendenaktion vollständig:

    Klicke auf Spendenaktion löschen. Die Spendenaktion wird dauerhaft gelöscht. Du kannst dies in deinem Dashboard unter Spendenaktionen tun. Dein Konto bleibt intakt. Du kannst in Zukunft eine neue Spendenaktion einrichten.

     

    Dashboard > Spendenaktionen > Spendenaktion löschen

     

    4. Lösche dein Konto vollständig:

    Du kannst dies in deinem Dashboard unter Konto > Einstellungen tun. Alle Daten, einschließlich deines Profils, werden gelöscht.

    Dein Konto wird dann endgültig gelöscht. Du musst dich erneut anmelden und ein neues Konto erstellen, wenn du in Zukunft eine neue Spendenaktion starten willst.

     

    Dashboard  > Konto > Einstellungen > Konto löschen

     

    Automatische Beendigung (stelle deine Spendenaktion so ein, dass sie automatisch endet):

     

    1. Enddatum: Automatische Beendigung bei Erreichen eines voreingestellten Enddatums

     

    Spendenaktionen > Spendenaktion bearbeiten > Einstellungen > Die Spendenaktion hat ein Enddatum

     

    Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert. Wenn du diese Taste aktivierst und ein Enddatum festlegst, bleibt die Spendenaktion auch nach diesem Enddatum online, aber die Taste JETZT SPENDEN ist dann deaktiviert. Die Besucher deiner Kampagnenseite können nicht mehr spenden, wenn das Enddatum erreicht ist.

     

    2. Zielbetrag: Automatische Beendigung, wenn ein voreingestellter Zielbetrag erreicht ist

     

    Spendenaktionen > Spendenaktion bearbeiten > Einstellungen > Spenden bei Erreichen des Zielbetrags deaktivieren

     

    Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert. Wenn du diese Taste aktivierst und einen Zielbetrag eingegeben hast, bleibt die Kampagne auch nach Erreichen des Zielbetrags online, aber die Taste JETZT SPENDEN wird deaktiviert. Die Besucher deiner Kampagnenseite können nicht mehr spenden, wenn der Zielbetrag erreicht ist.

  • Die Sicherheit der Zahlungen wird durch unsere Zusammenarbeit mit Mollie, einem der bekanntesten Payment Service Provider (PSP) in Europa, gewährleistet. Mollie hat eine PSD2-Lizenz, die von der Niederländische Bank ausgestellt wurde. PSD2 ist eine Abkürzung für Payment Services Directives 2. Außerdem entsprechen alle Zahlungsarten den SCA-Richtlinien.  

Spender

  • Nein, es entstehen keine Kosten für die Spender. Wir verlangen auch keine zusätzliche "Gebühr" oder ein "Trinkgeld" von den Spendern, wie es einige andere Plattformen tun. Die Plattform- und Transaktionskosten werden bei der Auszahlung von den Spenden abgezogen. Klicke hier für die Gebühren. .

  • Ja, die Mindestspende beträgt 5 €.

  • Spenderinnen und Spender können zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:
     

    • PayPal (weltweit)
    • Kreditkarte*: Mastercard, VISA, AMEX (weltweit)
    • SOFORT Überweisung (Europa)
    • Manuelle SEPA-Überweisung (Europa)
    • Giropay (Deutschland)
    • EPS (Österreich)
    • iDEAL (Niederlande)

    Bei den meisten Zahlungsmethoden ist die Spende fast sofort in der Liste der Spenden auf der Fundraising-Seite sichtbar. Bei Spenden per manueller SEPA-Überweisung, SOFORT oder Kreditkarte dauert es in der Regel ein paar Tage, bis die Zahlung bei uns angekommen und in der Spendenliste sichtbar ist.

    *3D Secure obligatorisch

     

    Hier findest du eine Übersicht.

  • Spenden werden gutgeschrieben, sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist. Bei den meisten Zahlungsarten ist die Spende fast sofort in der Spendenliste auf der Kampagnenseite sichtbar. Bei einer manuellen SEPA-Überweisung dauert es in der Regel ein paar Tage, bis die Zahlung bei uns eintrifft und in der Spendenliste sichtbar ist.

  • Nein, Spenderinnen und Spender müssen sich nicht registrieren und können sogar anonym spenden, wenn sie möchten. Sie können selbst entscheiden, ob sie sich anmelden wollen. Der Vorteil der Registrierung ist, dass sie dann auch selbst eine Kampagne einrichten oder sich als Spendensammler für eine bestehende Kampagne anmelden können.

  • Ja, wir arbeiten mit Mollie zusammen, einem der größten und bekanntesten Zahlungsdienstleister in Europa. Mollie hält sich an alle Vorschriften und verfügt über die erforderlichen Genehmigungen. Deine Spende wird über Mollie abgewickelt und ist sicher und garantiert. 

  • Nimm Kontakt mit uns auf und wir sorgen dafür, dass eine Spende dann anonymisiert wird.

  • Du kannst deine Spender in deinem Dashboard verwalten. Gehe zu Spenden. Hier siehst du eine Liste deiner Spender, ihrer E-Mail-Adressen (wenn sie nicht anonym gespendet haben), den gespendeten Betrag, das Datum und den Kommentar zur Spende.  

     

    Du kannst:  

     

    • Eine Liste deiner Spender herunterladen
    • Einen Kommentar löschen
  • Ja, wenn ein Spender oder eine Spenderin nicht anonym gespendet hat, kannst du seine/ihre E-Mail-Adresse im Bereich "Spenden" in deinem Dashboard sehen.  

     

    Du kannst deine Spender in deinem Dashboard verwalten. Gehe zu Spenden.  

     

    Hier siehst du eine Liste deiner Spender, ihrer E-Mail-Adressen (wenn sie nicht anonym gespendet haben), den gespendeten Betrag, das Datum und den Kommentar zur Spende.  

     

    Du kannst:  

     

    • Eine Liste deiner Spender herunterladen
    • Einen Kommentar löschen

Spendensammler

  • Du wirst Spendensammler, indem du dich für eine Spendenaktion anmeldest (klicke auf die Button "Spendensammler werden" auf der Aktionsseite, wenn sie angezeigt wird) oder indem du eine Einladung vom Organisator der Aktion erhältst.  

     

    Beachte, dass der Organisator der Aktion die Button "Spendensammler werden" auf seiner Seite aktivieren muss. Wenn der Organisator dies nicht getan hat, wird diese Schaltfläche nicht auf der Aktionsseite angezeigt. Du kannst nur Spendensammler werden, wenn du vom Organisator eingeladen wirst.  

     

    Was muss ich tun, wenn auf der Kampagnenseite keinen "Sammler werden"-Button gibt, du aber gerne Spendensammler werden möchtest? Schicke dem Organisator eine Anfrage. Du kannst dies über die Button Kontakt neben dem Namen des Aktionsorganisators auf der Aktionsseite tun.

  • Ja, mit einem persönlichen Konto kann ein Spendensammler seine personalisierte Spendensseite mit seinem eigenen Netzwerk teilen.

  • Ja, du kannst jederzeit aufhören, für eine Spendenaktion zu sammeln. Gehe zu deinem Dashboard und klicke auf Spendenaktionen. Dort siehst du die Aktion(en), für die du einsammelst. Unterhalb der Aktion siehst du die Schaltfläche Nicht mehr Sammeln. Klicke auf diese Schaltfläche, um das Sammeln zu beenden und dich als Spendensammler für diese Aktion abzumelden. Der Organisator der Spendenaktion wird automatisch benachrichtigt.

  • Nein. Als Spendensammler/in hast du nichts mit den Geldflüssen zu tun. Alle Spenden, die du sammelst, gehen direkt auf das Konto des Organisators. Also kein Ärger mit Banküberweisungen!

Gebühren

  • Spendenaktion ist eine der günstigsten Crowdfunding- und Spendenplattform. Das Einrichten und Starten einer Aktion ist völlig kostenlos. Die Kosten werden nur dann in Rechnung gestellt, wenn Spenden eingegangen sind. Wir verlangen von den Spendern keinen zusätzlichen Beitrag und zahlen jede Woche aus.

     

    Plattformkosten

    5 % einschl. MwSt. auf die eingegangenen Spenden. Die Mindestspende beträgt 5 €.

     

    Transaktionskosten

    Die festen Transaktionskosten betragen 0,50 € einschl. MwSt. pro Spende. Dieser Betrag deckt die Kosten für die Entgegennahme und Bearbeitung (über Mollie), die Verwaltung und die wöchentliche Auszahlung der Spenden.

     

    Bei einigen Zahlungsarten fallen zusätzliche variable Transaktionskosten an. 

     

    Hier findest du einen Überblick über die Zahlungsmöglichkeiten und Kosten.

     

    Plattform- und Transaktionskosten werden von dem zu zahlenden Betrag abgezogen. Du kannst Spenden und Transaktionen jederzeit über das Dashboard in deinem Konto einsehen

  • Spenderinnen und Spender können zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:
     

    • PayPal (weltweit)
    • Kreditkarte*: Mastercard, VISA, AMEX (weltweit)
    • SOFORT Überweisung (Europa)
    • Manuelle SEPA-Überweisung (Europa)
    • Giropay (Deutschland)
    • EPS (Österreich)
    • iDEAL (Niederlande)

     

    *3D Secure obligatorisch

     

    Hier findest du eine Übersicht.

Steuer

Du kannst deine Antwort nicht finden?
Nutze unser Support Center oder kontaktiere uns.


Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Bedingungen der Dienstleistung.

Bist du bereit, deine Spendenaktion zu starten?

Starte deine Spendenaktion