PTBS Assistenzhund/Behindertenbegleithund

PTBS Assistenzhund/Behindertenbegleithund
Jennifer Jacobs

Sammlung für einen PTBS Assistenzhund, da Führhund einen Unfall hatte und in Rente geht. Keine Zuschüsse durch Krankenkasse

 

Hallo Du,

ich bin Jenny, 29 Jahre alt und lebe in Niedersachsen.

Bei meinem Spendenaufruf geht es darum, dass ich dringend einen PTBS (posttraumatische Belastungsstörung) - Assistenzhund brauche um weiterhin wieder ein einigermaßen normales Leben führen zu können. Leider wird der PTBS - Assistenzhund nicht von der Krankenkasse finanziert, was bedeutet, dass ich für die Kosten der Ausbildung und Spezifikation selbst aufkommen muss.

Ich habe in meinen Kindheitsjahren Traumata erlitten, dadurch immer wieder Dissoziationen und Flashbacks, sowie Krampfanfällen mit Stürzen, bei denen ich mich auch schon mehrfach schwer verletzt habe. Ich habe eine PTBS  sowie eine DIS.

Isolation, die Angst vor Panikattacken und Krampfanfällen schränken mich sehr in meinem Leben ein. Durch meine Ärzte wurde mir dringend geraten, mir Hilfe durch einen Assistenzhund zu holen. Die Aussicht auf ein besseres Leben und auch ohne Angst das Haus verlassen zu können, gab mir Hoffnung in einer Zeit in der ich dachte, es gibt keine Hilfe mehr.

Genau das habe ich mit meinem letzten Assistenzhund erreicht. Chili ist eine 8 jährige BorderCollie Hündin, die offiziell zum PTBS Assistenzhund ausgebildet wurde und mir immer eine große Stütze war. Ihre Ausbildung konnte ich damals noch selbst finanzieren, aber mittlerweile sind meine "Reserven" aufgebraucht.

 

Chili hatte leider im letzten Jahr einen schweren Unfall und musste 2x an der Wirbelsäule operiert werden. Mittlweile hat sich die Maus wieder ganz gut erholt, aber ihre Belastbarkeit ist durch den Unfall und dessen Folgen dennoch stark eingeschränkt und wird aich nie wieder in ausreichendem Maß hergestellt werden.

Zusammengefasst bedeutet das, dass "Chili"- so heißt mein Hündin, nicht mehr für den Dienst als Assistenzhund zur Verfügung steht. Selbstverständlich verbleibt sie auch, wo ich sie nun quasi in Rente schicke, weiterhin als Senior in meinem Leben.

Nichtsdestotrotz muss ich mich nun schweren Herzens um einen einsatzfähigen, neuen Assistenzhund bemühen. Die professionelle Ausbildung kostet rund 20.000€

Die Begleitung durch Assistenzhund hat mich in den letzten Jahren weiter gebracht, als so manche Therapie, von der ich natürlich auch schon so einige durch habe. Ich möchte weiter wachsen und ein so gut wie möglich normales Leben führen, einfach ein Teil der Gesellschaft sein können.

Ich bedanke mich herzlich fürs Lesen& bin dankbar für jeden noch so kleinen Betrag um meinem Ziel etwas näher zu kommen.

Danke an Alle die dazu bereit sind mir in dieser Art und Weise zu helfen.

Liebe Grüße, Jenny

Updates

Laden...

Spendensammler

Laden...
Gestartet am 11.04.24
Gesehen 1110x

Spendenaktion organisiert von:

Jennifer Jacobs

Jennifer Jacobs

 

Spenden

 
Alle Spenden anzeigen
Gestartet am 11.04.24
Gesehen 1110x
Website widget
Füge ein Widget dieser Spendenaktion zu einer Website oder einem Blog hinzu
 
Weitere Spendenaktionen in: Gesundheit
Missbrauch melden