Möglichkeit zurück in meiner Heimat nach 47 jahre

Möglichkeit zurück in meiner Heimat nach 47 jahre

Die Sehnsucht tut fast körperlich weh meiner Brüdern und Schwestern und die rest Familie nach 18 Jahre wiederzusehen.!

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

Ich musste Sued Afrika 1976 verlassen mit meiner Oesterreichische mann da damals Apartheid herrschte. Er war ein wunderbare Mann aber die Ehe scheiterte an die äußeren Umständen . wir lebten in ein kleiner dorf(500)Einwohnern und ich wurde nicht akzeptiert.So bin ich nach Deutschland mit mein Kind und versuchte ein Leben für uns aufzubauen.Da ich kein Deutsch Kenntnisse hatte blieb mir nur die Arbeit als Küchenhilfe.Mein Kind gab mir Kraft und langsam kamen wir weiter. Es gab auch glückliche Zeiten aber tief in mir war immer die Sehnsucht nach meiner Familie in Süd Afrika wo wir so viel Liebe hatte trotz Armut. Die Jahre vergingen, meiner Eltern sind verstorben, 2 Schwestern und ein Bruder aber ich konnte nicht mal nachhause gehen um Abschied zu nehmen. Es folgt mich bis heute, es gibt kaum ein Tag an den ich nicht daran denke.ich hatte 6 Schwestern und 5 Brüdern. Schicksal schlug wieder zu vor 6 Monate verlor ich mein aelteste schwester am 08.09, und genau 6 Monate später am 10.03 verlor ich mein jüngste Baby Schwester. Das schlimmste war wir hatten gerade fast eine Stunde auf WhatsApp gelacht und geredet. Halbe Stunde später war sie nicht mehr da… Herzinfarkt! Auch da konnte ich nicht mal ihr mein letzte Ehre erweisen. Ich habe jetzt ein schwester und 4 Brüdern. Es geht denen genauso wie ich. Sie können sich nicht leisten mir ein Flugticket zu schicken. Mein Flugticket kostet nicht so viel aber ich wurde gern meiner Familie helfen before ich meiner Heimat für immer verlasse. Ich kann sie helfen in dem ich sie beibringe aus wenig etwas zu machen um ihr tägliches Brot zu verdienen. Zum Beispiel ich konnte sie ein gekochtes Maiskolben vorsetzen, sie werden es essen und für die moment satt sein. Aber wenn ich sie beibringe die Kerne einzupflanzen, ernten, weiter pflanzen, sie werden nie hungrig sein. Ich will sie manches beibringen was ich hier in die 47 Jahren gelernt habe. Es gibt viel bedürftige außer meiner Familie. Am 19 Mai werde ich 70. Mein Uhr tickt schneller, manche Krankheiten auch. Ich weiß das das das letze Mal sein wird dass wir alle zusammen sein werden, wir sind alle alt geworden. Mein einzige Schwester ist Herz krank, sowie mein älteste Bruder.

ich schame mich diesen Weg zu gehen, aber mit der Grundsicherung von dem ich lebe kann ich nichts anders. Vielleicht gibt es auch Menschen die die vielen anderen Menschen , die Kindern die nicht zu meiner Familie gehören, aber in bittere Armut leben helfen möchte. Als ich nach Europa kam war es mein Traum zu arbeiten, Geld verdienen und all die die dort unten Hilfe brauchen zu helfen. Dieses Traum wird wohl nie wahr werden.

es kann aber sein dass manche gerne etwas für Süd Afrika tun möchte , ich kann ihnen alle Orte etc nennen oder ihnen dort führen.Ich hatte hier auch viele Freunde die mir in 2005 ein flugticket schenkte um meiner Familie wiederzusehen nach so viele Jahren, leider sind viele verstorben. Es gibt nur noch einer lieben der selbst sehr krank ist.

 
ich bedanke mich herzlichst   Bei alle die die Zeit genommen habe meiner Geschichte zu lesen🙏🙏🙏

Updates

Laden...

Spendensammler

Laden...
Gestartet am 16.04.23
Gesehen 61x

Spendenaktion organisiert von:

Mary Gloria Kaessmann

Mary Gloria Kaessmann

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

Spenden

 
Alle Spenden anzeigen
Gestartet am 16.04.23
Gesehen 61x
Website widget
Füge ein Widget dieser Spendenaktion zu einer Website oder einem Blog hinzu
 
Weitere Spendenaktionen in: Humanitäre Hilfe
Missbrauch melden