Lio 7 Jahre - Gehirntumor

Lio 7 Jahre - Gehirntumor

„Mama, ich verspreche dir ich schaff das“ - Wie die Diagnose Krebs das Leben einer ganzen Familie plötzlich stillstehen lässt

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

„Mama, ich verspreche dir ich schaff das“ - Wie die Diagnose Krebs das Leben einer ganzen Familie plötzlich stillstehen lässt

Wenn Kinder an Krebs erkranken, steht die Welt für die ganze Familie plötzlich einen Moment still und das bisherige Leben wird auf den Kopf gestellt. So auch bei den Eltern von Lio, der gerade erst die erste Klasse besucht.

Mir liegt die Familie am Herzen, denn sie sind Herzen gute Menschen und stehen nur mit 3 Kindern vor riesigen Ängsten und Nöten.

Nach der Op müssen sie nach Essen für 8 Wochen zur Bestrahlung, die Kosten steigen ins Unermessliche…. Deswegen meine Bitte zu helfen. Damit die Familie in dieser schweren Zeit zusammen bleiben darf.

Schock-Diagnose

Lio kommt in Hamburg ins Krankenhaus. Dort wird ihr Kopf gründlich untersucht. Bange Stunden der Ungewissheit vergehen. Die Röntgenaufnahmen bestätigen den schrecklichen Verdacht des Arztes: In Lios Kopf wächst ein Tumor. Seine Mutter ist geschockt: „Sie konnte es nicht glauben. sie dachte, vielleicht wurden die Röntgenbilder verwechselt. Wenn ich ehrlich bin, kann sie es bis heute noch nicht glauben.“

„Mama, ich verspreche dir ich schaff das“ - Wie die Diagnose Krebs das Leben einer ganzen Familie plötzlich stillstehen lässt

Hallo ihr da draußen - mein Name ist Lio, ich bin Sieben Jahre alt, habe einen fünfjährigen Bruder und einen Babybruder. Eigentlich spiele ich für mein Leben gerne Tennis und Fußball und lerne gerade Kung-Fu. Mit meinen Geschwistern und meinen beiden besten Freunden spiele ich am liebsten draußen im Garten oder auf dem Spielplatz…. Eigentlich…. Denn seid einigen Wochen haben die Ärzte herausgefunden, das ich Krebs habe - einen bösartigen Hirntumor, welcher stetig wächst und immer wiederkommen kann. Seitdem ist nichts mehr wie es einmal war.

Meine Mama, mein Papa und die Familie sind bei den Klinikaufenthalten stets an meiner Seite, aber das ist dort immer so ungemütlich und ich möchte einfach nur nach Hause in mein Hochbett. Nun habe ich eine schwere OP hinter mich gebracht und muss noch eine sehr sehr lange Strahlentherapie in Essen durchstehen.

Weil mein Papi und meine Mami immer bei mir sind und viele Strecken hinter sich bringen müssen, wird das ziemlich teuer. Durch die vorerst lebensrettende OP ist mein Apettit leider fast vollkommen verschwunden und ich habe ganz viel abgenommen sagt meine Mami. Nur der Schafskäse von meinem Lieblingsrestaurante Dubrovnik von Familie Gegic schmeckt mir aktuell… wenn ich mit meiner Familie rede, sprechen wir über die Wünsche die ich noch habe - zum Beispiel würde ich gerne noch einmal zu einem Konzert von meinem Lieblingsnashorn Dikka, oder mit meinen Geschwistern zu einem Spiel von meinem Lieblingsverein den HSV gehen. Außerdem möchte ich einmal noch die Berge im Allgäu sehen - da war es immer so schön und wir konnten viel lachen.

Ich möchte mit Mami,Papi und meinen Brüdern noch so viel Zeit wie möglich verbringen und diese soll mit so vielen Glücksmomenten wie es geht, gefüllt sein.

Wenn Du Lust hast, mir und meiner Mami und meinem Papi zu helfen, würden wir uns über eine kleine Spende sehr sehr freuen.

„Das ist ein Marathon - kein Sprint“

Updates

Laden...

Spendensammler

Laden...
Gestartet am 06.04.24
Gesehen 101x

Spendenaktion organisiert von:

Jessica Paulini

Jessica Paulini

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

Spenden

 
Alle Spenden anzeigen
Gestartet am 06.04.24
Gesehen 101x
Website widget
Füge ein Widget dieser Spendenaktion zu einer Website oder einem Blog hinzu
 
Weitere Spendenaktionen in: Hilfe
Missbrauch melden