Hilfe für Menschen mit einer Amputation

Hilfe für Menschen mit einer Amputation
Dennis Pauli

Hallo, ich möchte eine Orga gründen die Menschen mit oder nach einer Amputation von Gliedmaßen unterstützt.

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte hiermit gleich auf den Punkt kommen:

dieses Jahr hatte ich nach einem Arztlichen fehler meinen Unterschenkel verloren, was mich somit auch stark aus meinem Leben erstmal geworfen hatte zwecks folgenden Szenario. ich hatte eine Entzündung im Fussbereich was an sich nicht schlimm war und unter anderem Medikamente bekommen hatte, leider war es dafür etwas zu Spät und dadurch laut Diagnose ein Zeh entfernt hätte werden müssen, doch nach der OP hatte ich festgestellt das vier Zehen entfernt wurden mit der Begründung das es eine Vorsichtmaßnahme war da durch Gaseinschlüsse des betroffenen bereichs das Ausmaß unübersichtlich war und daher die Amputation der Zehen unumgänglich wa, was für mich natürlich in Ordnung war da es um mein Leben ging. Durch die starke Entzündung konnte auch die Haut an meinem Oberfuss nicht gerettet werden und deshalb die Wunde offen gelassen wurde um eventuell nach 4 Wöchigem Heilungsprozess eine Hauttransplatation durchgeführt hätte werden sollen, was auch soweit in Ordnung für mich war, da ich dem Ärtztlichem Rat vertraut hatte. So, nach 14 Tage Krankenhaus Aufenthalt durfte ich nach Hause unter der Voraussetzung das jeden 2ten Tag ein Pflegedienst zu mir nach hause kommt um die Wunde zu versorgen was auch alles soweit gepasst hatte und die Wunde auch zu Granulieren (neue Hautbildung) angefangen hatte. Jeden Montag war ich zudem noch beim Hausarzt um auf nummer sicher zu gehen, aber dann nam alles seinen Lauf, nach ca 20 Tagen zuhause bekamm ich höllische Schmerzen und mein Waden verkranpfte sich sehr Stark, so dass auch alle Adern gut ersichtlich immer waren, doch nach dem ich immer wieder meinen Hausarzt frage und auch darüber klagte, meinte dieser, das es nach solch einem Eingriff normal wäre und ich einfach mehr Flüssigkeit zu mir nehmen sollte, was zu erst Plausiebel klung, da bei einem Krampf meistens ein Mangel von irgend einem Stoff schuld ist und auf nachfrage eines Blutbildes zu Kontrolieren war Er der meinung das es nicht Notwendig sei. Diese Aussage hat mich dazu bewegt in eine Notaufnahme mich zu begeben und dort diesen Fall zu schildern. Nach allen Notwendigen Untersuchungen kamm dann der Schock mit folgender Diagnose, mein Bein müsse Amputiert werden, da nach der letzten Amputation das Sprunggelenk nicht überprüft bzw vom Eiter gesäubert wurde und dieser sich über die Zeit im Beinbereich, also bis auf die Hälfte meines Schienbeins reingefressen hatte und mein ganzes Sprungelenk zerfressen hatte und alles nur noch Matsch war. Ich möchte zudem anmerken das es sich um eine Notaufnahme in einem Krankenhaus handelte, in dem Krankenhaus wo ich die Zehen Amputation durchführen hatte lassen, wodurch ich dann skeptisch war und mich in ein anderes Krankenhaus begeben hatte, doch die Diagnose war leider die selbe. Als dann schlussendlich mein Unterschenkel Amputiert wurde, brachte es neue Hürden mit sich. Nach dem Krankenhaus aufenthalt hatte ich keine Reha gewehrt bekommen, ich musste lange Kämpfen um eine Prothese zu beantragen, hatte fast meine Wohnung verloren, da ich die Kosten nicht decken konnte, da ich keine Arbeitslosengeld erhalten habe zudem natürlich meinen Job als Maler verloren hatte, ich aber jetzt endlich Bürgergeld erhalte und meine Miete dadurch Finanziere. noch dazu hatte ich einen Pflegegrad beantragt der aber seitens Krankenkasse abgelehnt wurde und ich bis Heute also 6 Monate nach der Amputation mit Behörden zu Kämpfen habe. Dadurch möchte Ich eine Organisation gründen um Menschen die ähnliches Durchleben mussten oder kurz davor stehen zu Unterstützen, sei es bei einer Hilfegruppe als auch Aufklärung zu bieten, bei Behördengängen zu Unterstützen, Formulare erstellen als auch ausfüllen, also kurz und Bündig, ich möchte alles dafür geben damit es von der Amputation bis hin zur Versorgung der Wunde als auch Prothese einen reibungslosen Ablauf gewehrleistet sowohl auch Finanziell, vor allem für diejenigen die keine Ahnung vom Ablauf oder überfragt sind was alles zu regeln ist. Mein Ziel ist es mit den Spenden eine Gruppe zu führen die eine Deutschlandweite Begleitung und Hilfestellung der betrofenen Menschen gewehrleistet. 

Ich danke ihnen jetzt schon hinsichtlich der Spenden und natürlich darüber hinaus würde ich mich über Interessenten freuen die sich meinem Hilfeangebot anschließen möchten.

Updates

Laden...

Spendensammler

Laden...
Gestartet am 30.09.23
Gesehen 5x

Spendenaktion organisiert von:

Dennis Pauli

Dennis Pauli

 

Spende Sei der Erste, der diese Spendenaktion unterstützt!

Spenden

 
Alle Spenden anzeigen
Gestartet am 30.09.23
Gesehen 5x
Website widget
Füge ein Widget dieser Spendenaktion zu einer Website oder einem Blog hinzu