Enorme Kosten durch Behandlungen und Aufenthalt in der Tierklinik

Enorme Kosten durch Behandlungen und Aufenthalt in der Tierklinik
Karoline Panjutin

Bitte helft mir und meinem Frauchen die hohen Kosten meiner Klinikaufenthalte, die mir das Leben gerettet haben, zu bezahlen.

 

Hallo liebe Spender und Spenderinnen,

ich bin Charly, liebe es Ball zu spielen und würde für Hühnchen fast alles tun.

Das ist meine Geschichte:

In den letzten Jahren habe ich leider immer schlechter gesehen, bis ich schon fast blind war und es wurde der Graue Start festgestellt. Als mein Frauchen meine Diagnose bekam, haben wir uns dazu entschieden meinen Grauen Star operieren zu lassen. Nach der OP konnte ich endlich wieder meine Umgebung richtig wahrnehmen, mich in ihr zurechtfinden und spielen.

Zwei Monate später, ging es mir plötzlich sehr schlecht. Ich konnte von dem einen auf den anderen Tag so gut wie nichts mehr essen. Ich habe es immer wieder versucht, doch das wenige was ich gegessen habe, musste ich wieder erbrechen und hatte große Schmerzen. Mein Frauchen hat mich daraufhin zum Tierarzt gebracht. 

Der Tierarzt konnte aber nichts finden und hat mir zur Symptombekämpfung eine Spritze gegen Übelkeit gegeben. Leider hatte diese keine Besserung gebracht und es ging mir zunehmend schlechter. Ich wurde zur Notaufnahme in die Tierklinik gebracht. In der Tierklinik wurde ein Röntgenbild meiner Organe gemacht und eine Blutuntersuchung durchgeführt. Es konnte allerdings keine Diagnose gestellt werden. Die Ärzte haben vermutet, dass ich Probleme mit meiner Leber habe und somit habe ich Vitamine und Tabletten erhalten, die meine Leber hätten unterstützen sollen. Wie sich herausstellte, lagen die Ärzte mit ihrer Vermutung falsch und ich bin in den darauffolgenden zwei Tage so abgemagert, dass sogar meine Knochen zu sehen waren. Da ich nun so schwach war, musste schnell gehandelt werden und mein Frauchen hat mich spät abends wieder zur Notaufnahme in die Tierklinik gebracht. 

Nach dem Abtasten wurde eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt und ich wurde von der Ärztin sofort stationär aufgenommen.

Nach weiteren Untersuchungen hatte sich herausgestellt, dass ich unter einer sehr schweren Pankreatitis litt.

Die ersten 3 Tage waren sehr kritisch und es war nicht sicher, ob ich es schaffen werde. Am vierten Tag ging es mir endlich besser und es ging Berg auf. Nach 7 Tagen durfte ich die Tierklinik wieder verlassen und nach Hause. Ich war wieder gesund!

Mein Frauchen war sehr erleichtert und glücklich darüber, dass ich so stark geblieben bin.

Um mein Leben zu retten, haben die Ärzte alles getan was in ihrer Macht stand. 

Die Kosten der teuren Augenoperation mit den darauffolgenden Nachuntersuchungen in Höhe von ca. 3.000 € konnten durch die Rücklagen meines Frauchens noch beglichen werden. Doch die Gesamtkosten für die Behandlung der plötzlich aufgetretenen Pankreatitis sind für mein Frauchen nun leider nicht mehr bezahlbar und wir bitten Sie um Ihre Unterstützung. 

Updates

Laden...

Spendensammler

Laden...
Gestartet am 27.01.24
Gesehen 73x

Spendenaktion organisiert von:

Karoline Panjutin

Karoline Panjutin

 

Spenden

 
Alle Spenden anzeigen
Gestartet am 27.01.24
Gesehen 73x
Website widget
Füge ein Widget dieser Spendenaktion zu einer Website oder einem Blog hinzu
 
Weitere Spendenaktionen in: Schulden Tiere Notfall
Missbrauch melden